honorar

die kosten richten sich nach der therapie. die therapie richtet sich nach der diagnose. die diagnose basiert auf eine fundierte anamnese und körperlichen untersuchung.

die höhe meines honorars orientiert sich an den jeweiligen ziffern der gebührenordnung für heilpraktiker (GebüH) von 1985, diese Ziffern werden entsprechend der tatsächlich benötigten zeit multipliziert.

die zahlungen für die behandlungen sind in jedem fall direkt im anschluss an den termin in bar fällig (eine Zahlung mit EC- oder Kreditkarte ist nicht möglich). sie erhalten für die behandlungen eine quittung oder eine ausführliche rechnung, die sie bei bedarf bei Ihrem zusatzversicherer oder bei ihrer privaten krankenkasse einreichen können.
private krankenversicherungen und beihilfe übernehmen teilweise oder vollständig die kosten gemäß der gebührenordnung für heilpraktiker (GebüH). ob und in welcher höhe erstattet wird, können sie in ihrer versicherungspolice nachlesen — oder rufen sie ihre versicherung an - idealer wiese bevor sie die behandlung beginnen.

bitte beachten sie, dass ich mein honorar nicht nach dem richten kann, was von ihrer versicherung tatsächlich erstattet wird. rechnungen, die nicht oder nicht vollständig von ihrer versicherung übernommen werden, müssen dennoch voll beglichen werden.
die gesetzlichen krankenkassen übernehmen die kosten für eine heilpraktikerbehandlung in aller regel nicht. auch die kosten der per rezept verordneten arzneimittel werden von der gesetzlichen krankenkasse nicht erstattet. vom arzt erstellte rezepte für anwendungen (massagen, physiotherapie etc.) können beim heilpraktiker nicht eingelöst werden.

menschen mit sehr niedrigem einkommen (studenten, alleinerziehende; rentner, geringverdiener, arbeitslose, sozialhilfeempfänger) können u. u. zu einem erniedrigten satz behandelt werden - sprechen sie mich an, wir werden sicher eine möglichkeit für sie finden.

sie erfahren selbstverständlich in jedem fall vor der behandlung, welche kosten zu erwarten sind!